LRS® Resonanzboden

LRS® Resonanzboden

Das Lens Resonanz System (LRS®), patentiert von den Gitarrenbaumeistern Kauko Liikanen und Uwe Florath, befindet sich in jeder Kantare® Gitarre.

Der LRS® Resonanzboden ist für Gitarrenspieler jedes Levels vorteilhaft:

  • gute Ausgeglichenheit zwischen hohen und tiefen Tönen
  • langanhaltende Ausklingzeit
  • klarer und ebener Klang in jedem Ton und Akkord
  • ausbleiben von sogenannten „Wolftönen“

Hier nochmal von den Erfindern persönlich genauer und mit Fachbegriffen erklärt:

„Der Klang von einer LRS® Gitarre ist außergewöhnlich sensibel und reflektierend mit einer besonders langen Ausklingzeit, da die durch die Saiten erzeugte Vibrationsenergie gleichmäßig über den gesamten Resonanzboden verteilt wird. Die Resonanzwellen einer LRS® Decke sind ausgeglichener als bei traditionell gebauten Gitarren. Es gibt keine plötzlichen extrem hohen Amplituden-Aufschwingungen, welche zu einem unharmonischen Klang und oft genug auch zu „Wolfstönen“ in den absteigenden Frequenzen führen. LRS® erlaubt auch eine viel bessere Balance zwischen der Masse und der Steifheit des Resonanzbodens der Gitarre.“

Mehr Informationen über die LRS® Konstruktion hier: www.liikanenguitars.com.